Ihr Anliegen

  • Sie leiden unter einem inneren Konflikt und möchten etwas verändern 
  • Phobien und Ängste (z.B. soziale Ängste, Agoraphobie, Panikattacken, Prüfungsangst)
  • zwanghafte Handlungen
  • zwanghafte Gedanken
  • depressive Symptomatik
  • Störungen beim Essverhalten
  • einschneidendes Lebensereignis (z.B. Tod eines nahestehenden Menschen, Verlust des Arbeitsplatzes, Trennung)
  • Beziehungsprobleme 
  • Bindungsstörungen
  • mangelndes Selbstwertgefühl
  • Schlafstörungen
  • Burn-Out
  • Lebenskrise
  • spirituelle Entwicklung

Meine therapeutischen Methoden

  • Gesprächstherapie
  • Arbeit mit inneren Anteilen
  • Arbeit mit dem inneren Kind
  • Systemische Arbeit
  • Körperpsychotherapie
  • Atemtechniken
  • Achtsamkeit
  • Meditation
  • Entspannungstechniken


Gesprächstherapie

Die klientenzentrierte Gesprächstherapie bildet den Rahmen meiner Therapieformen, egal ob systemisch, mit dem inneren Kind oder den verschiedenen inneren Anteilen gearbeitet wird. Grundannahme ist ein positives Menschenbild, wonach jeder die Lösung seiner Konflikte in sich selbst trägt. Als Therapeut biete ich den Raum für eine offene, wertschätzende Beziehung, in der alles Sein darf, so wie es sich in diesem Moment zeigt. Sie ist wie eine Geburtshilfe zur Entfaltung der eigenen verdeckten Potenziale zu sehen.

 

Körperpsychotherapie

Körper, Seele und Geist stehen permanent in wechselseitiger Beziehung. Alles was wir auf emotionaler oder mentaler Ebene erleben manifestiert sich auf körperlicher Ebene. Der Körper spiegelt unverfälscht unser Innerstes wider. Es lohnt auf ihn zu hören. Körperwahrnehmungsübungen helfen zur Standortbestimmung und freies agieren kann Lösungsimpulse freisetzen. Durch rein intellektuelle Arbeit wird ein altes Konzept gegen ein neues ausgetauscht. Wird der Körper mit einbezogen, wird es erfahrbar und lebendig.

 

Atemtechniken

Atem ist Lebensenergie. Unser Handeln, Fühlen und Denken wirkt sich unmittelbar auf unseren Atemrhythmus aus und umgekehrt. Atmung ist die einzige bewusst beeinflussbare Körperfunktion, die ansonsten selbsttätig durch unser Nervensystem gesteuert wird. Durch bewusste Atemkontrolle können Körper und Geist kontrolliert und zur Ruhe gebracht werden. Ebenso lässt sich über frei fließendes Atmen unbewusstes lösen. Ein befreiter Atem kennzeichnet ein befreites Leben.

 

Achtsamkeit und Meditation

Mir dessen bewußt werden was ich tue ist die Grundvoraussetzung für Veränderung. Es geht einher mit Selbstverantwortung für mein Denken und Handeln. Achtsamkeit und Meditation in verschiedensten Formen passend zur Persönlichkeit und dem Anliegen sind bei jeder Therapieform der Grundstein für Entwicklung und Wachstum. Sie wirken sich nachhaltig auf Körper- und Gehirnstrukturen aus, wodurch sich alte Blockaden und destruktive Muster auflösen und neue Verknüpfungen, Potenziale und Optionen entstehen können.


Kosten

  • Erstgespräch:          50 € für 75 Minuten
  • Therapiesitzung:     60 € für 60 Minuten
                                       75 € für 75 bis 90 Minuten 

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten in der Regel nicht. Sollten sie privat versichert sein oder Zusatzleistungen abgeschlossen haben, so erkundigen sie sich bei ihrem Versicherungsunternehmen, ob eine anschließende Rückerstattung der Kosten ganz oder teilweise möglich ist.